Go to Top

Nieder mit den alten Zöpfen! Ein Jurist ist ein Jurist ist ein Jurist…

Weit gefehlt! Früher gab es in Anwaltskanzleien nur eine Sorte staatlich approbierter Rechtsverdreher: Anwälte. Heute gibt es eine Vielzahl juristischer Abschlüsse: Wirtschaftsjurist, geprüfter Rechtsfachwirt, etc. Gemeinsam sind den neuen Abschlüssen zwei Dinge:

– man hat ein Studium erfolgreich absolviert

– man kann nicht Rechtsanwalt werden.

Erfolgreiches Studium, aber Rechtsanwalt ausgeschlossen? Diese Konsequenz verblüfft.

Aber es kommt noch härter: Auf dem Briefkopf einer Kanzlei durften früher nur und ausschließlich Rechtsanwälte erscheinen. Dabei soll der Briefkopf doch eine Idee davon vermitteln, wie viele juristische Experten in der Kanzlei tätig sind.

Wir meinen, dass das juristische Know-how einer Kanzlei nicht nur von den Anwälten geprägt ist. Daher haben wir – mit Zustimmung der Anwaltskammer – unseren Briefkopf erweitert: Künftig wird ihn auch unsere geprüfte Rechtsfachwirtin Jacqueline Kräuter zieren.

Ob wir die erste Kanzlei mit Rechtsfachwirt auf dem Briefkopf sind, können wir nicht garantieren. Aber Avantgarde sind wir ganz sicher!

HK_Briefkopf_neu2

Stand: Juli 2013